Drucken & Werben GmbH

Für unsere Kunden seit 1991 ein zuverlässiger Partner

HKS- und PantonefächerDWR Kontakt

Begriffserläuterung

Wir erläutern Ihnen hier einige Begriffe, die in der Druckerei verwendet werden. Wenn Sie möchten, dass ein bestimmter Begriff in die Sammlung aufgenommen wird, senden Sie uns einfach eine E-Mail.

Andruck
Unerlässlich als Kontrolle für den zu erwartenden Druckausfall. Korrekturabzüge oder auch Proofs gehören ebenfalls zu dieser Skala von Qualitätskontrollen.

Anschnitt
Diese farbige Flächen stehen an der Beschnittkante des Papiers oder an der inneren Seite eines Buches, einer Broschüre o.ä. und ragen über den üblichen Satzspiegel hinaus. Diese Bilder müssen über 2-3 mm Formatzugabe verfügen, damit beim späteren Papierschnitt kein Blitzrand entsteht.

Auflage
Gesamtanzahl der vom Auftraggeber bestellten Exemplare eines Druckerzeugnisses. Die Auflage ist ein wichtiger Kalkulationsfaktor: Je höher die Auflage, desto niedriger der Preis pro Exemplar - und umgekehrt.

Falzen
Das Falzen eines Druckbogens, um ihm die für die Weiterverarbeitung zu Büchern, Broschüren usw. notwendige Form zu geben. Man unterscheidet zwischen dem Hand- und dem Maschinenfalz, wobei in jedem Verfahren verschiedene Falzarten, wie Kreuz-, Parallel-, Wickel- und Leporellobruchfalzung ausgeführt werden können.

Film
Zur Herstellung der Druckplatten. Je Druckfarbe wird ein Film benötigt, der früher durch Aufnahmen mit einem entsprechenden Farbauszugsfilter und heute durch Berechnung der Software am Computer gewonnen wird.

Grammatur
Das Gewicht des zu bedruckenden Papiers bezogen auf eine Fläche von einem Quadratmeter.

HKS-Farbe
HKS ist ein Standard für Farben, die von 1 bis 97 durchnummeriert sind. Die HKS-Gruppen werden nach den zu bedruckenden Stoffen unterschieden. Die Endungen der Gruppen entsprechen den Namen der jeweiligen Bedruckstoffe.
HKS K = Farben für Kunstdruckpapier | HKS N = Farben für Naturpapier | HKS Z = Farben für Zeitungspapier
Die HKS-Farben werden meist als Schmuckfarben eingesetzt, wobei in der Druckvorlagenherstellung Vollton-Farbauszüge belichtet werden.

Offsetdruck
Zum Flachdruck gehörendes Druckverfahren, bei dem das Druckbild von der Druckform zunächst auf einen mit einem Gummituch bespannten Zylinder und von diesem dann auf das zu bedruckende Material übertragen wird. Der Offsetdruck zählt zu den am meisten angewendeten Druckverfahren.

Pantone-Farben
Auf Volltonfarben beruhendes amerikanisches Farbsystem mit bis zu 3.000 Farbnuancen. Es existiert eine Fülle von gedruckten Referenzen oder von im Grafik-Fachhandel erhältlichen Farbtonpapieren. In vielen professionellen Grafik-Programmen wird eine Pantone-Palette zur Farbfestlegung angeboten.

Perforation
Gestanzte Loch- oder Schlitzlinien in Papier oder Karton, meist um Bogen- oder Blattteile abtrennen zu können,

Vierfarbendruck
Ein Druck mit CMYK-Prozessfarben, der durch Übereinanderdrucken der drei Grundfarben Gelb, Magenta und Cyan sowie einer vierten Druckfarbe, meist Schwarz, entsteht.